WIKO Klebetechnik hinter den Kulissen: Orestes Stachowiak

März 2024

Unsere Mitarbeiter geben jeden Tag ihr Bestes für höchste Qualität und schnelle Verfügbarkeit unserer Produkte. Lernen Sie jetzt die Menschen hinter den Marken WIKO und WELDYX kennen! Im folgenden Interview stellen wir Ihnen einen Mitarbeiter vor, der uns einen Einblick in die moderne Klebstoffproduktion bei WIKO Klebetechnik gibt und erzählt, was ihm an seiner Arbeit bei WIKO besonders gefällt. „Wir haben ein sehr cooles, harmonisches Team." Lernen Sie unseren Logistikleiter Orestes Stachowiak kennen!

Was machst du bei WIKO Klebetechnik? Warum hast du dich für dieses Unternehmen entschieden?

Bei WIKO Klebetechnik bin ich der Logistikleiter. Es ist eine Kombination aus einem Familienunternehmen und einer modernen Unternehmenskultur, im gesunden Sinne des Wortes. Meine mehr als 20-jährige Erfahrung in Konzernen ermöglicht es mir, wertvolle Einblicke in die wachsenden Bereiche des Unternehmens zu geben.

Der erste Gedanke, der dir in den Sinn kommt, wenn du an WIKO denkst?

Willi Kopp.

Möchtest du diesen Gedanken näher erläutern?

Der Name WIKO setzt sich aus den ersten beiden Buchstaben des Vor- und Nachnamens des Gründers zusammen, der Wilhelm Kopp heißt.  Er gründete das Unternehmen vor mehr als 25 Jahren und hat seine Ziele immer konsequent weiterverfolgt. Das Ergebnis davon ist, dass das Unternehmen heute auf dem internationalen Parkett eine wichtige Rolle spielt.

Wie sieht dein typischer Arbeitstag aus?

Pünktlichkeit ist mir sehr wichtig. Zu Beginn treffe ich mich mit meinem Team und lege die Tagesordnung und die Prioritäten für den Tag fest. Dann geht es weiter zu einer Sitzung der Abteilungsleiter, d.h. einer Planungssitzung, und dann zu einer ganzen Reihe von Sitzungen, die sich aus dem Kalender ergeben, und so weiter während der ganzen Woche...

Was gefällt dir an deinem Team am besten?

Wir haben ein sehr cooles, harmonisches Team. Das Wichtigste ist, dass wir nicht nur unsere eigenen internen Bedürfnisse verstehen, sondern auch die des gesamten Unternehmens. Das Team ist motiviert und wissbegierig, besonders jetzt, wo wir unser neues ERP-System eingeführt haben.

Was inspiriert dich am meisten bei deiner täglichen Arbeit?

Die Menschen, und ich bin am zufriedensten, wenn sie verstehen, worum es geht - warum wir hier sind. Dass das Unternehmen im Grunde ein System kommunizierender Personen ist und jeder seinen Beitrag leisten muss, damit wir letztendlich Erfolg haben, d.h. eine kontinuierliche Entwicklung und natürlich Gewinn erzielen. Wenn die Leute das verstehen, dann bin ich zufrieden. Das inspiriert und motiviert mich.

3 Worte, die Deine Karriere beschreiben, sind...

Automobilindustrie, Logistik, ERP.

Größte Herausforderungen?

Ich werde konsequent sein. Die größte Herausforderung ist es, die Menschen davon zu überzeugen, dass sie ein wichtiges Bindeglied sind - denn ein Unternehmen besteht aus einem System von miteinander verbundenen Prozessen. Die Abteilungen dürfen sich nicht gegenseitig bekämpfen, sondern müssen zusammenarbeiten. Die Menschen müssen dazu gebracht werden, sich gegenseitig zu verstehen - zum Wohle der Allgemeinheit

Vielen Dank für deine persönliche Einblicke, Orestes!

 

Icon1
Icon2 Icon3 Icon4 Icon5